Start Camping Rezepte Indische Linsensuppe

Indische Linsensuppe

0
Indische Linsensuppe
Indische Linsensuppe

Eine besondere Vorliebe habe ich in den letzten Jahren für Indien und die indische Küche entwickelt. Für Vegetarier ist Indien ein echtes Schlemmer-Paradies, viele Inder ernähren sich traditionell fleischlos.

Ein indisch angehauchtes Gericht, dass sich einfach nachkochen lässt, ist eine Rote Linsensuppe mit leichter Schärfe.

Vor einigen Jahren war es noch etwas schwieriger, indische Gewürzmischungen wie Garam Masala in Deutschland zu bekommen. Inzwischen gibt es auch bei uns in gut sortierten Supermärkten eine große Auswahl an exotischen Produkten und Gewürzen, sodass man das Gericht trotz Ghee und Garam Masala nachkochen kann.

Trotzdem habe ich in Klammern Alternativen angegeben, falls man eine Zutat nicht bekommt.

Zutaten für die Indische Linsensuppe:

(Rezept für zwei bis drei Personen)

Für Schritt 1:
  • etwas Ghee (als Alternative eignet sich Butterschmalz)
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Zwiebel
  • wenn möglich frischen Kurkuma, ansonsten Pulver
  • etwas frischen Ingwer
  • 1 gut gehäuften TL Garam Masala Gewürz (alternativ: Pfeffer, Zimt, Nelken, Muskat und Kardamom)
  • etwas Chili Pulver
  • 1 TL Kumin
Für Schritt 2:
  • 2x Dosentomaten
  • 1x Passierte Tomaten
  • 400 ml Gemüsebouillon
  • 250 ml Kokosmilch
  • etwas Zitronensaft
Für Schritt 3:
  • 150 g Rote Linsen
Für Schritt 4:
  • frischen Koriander, findet man häufig in türkischen Supermärkten (ansonsten Glatte Petersilie)
  • Joghurt mit 3,5% Fett oder Schmand nach Belieben, je nach Schärfe und Geschmack

Zubereitung

Schritt 1:

Das Ghee in einem Topf erhitzen, bis es heiß und flüssig ist. Dann den klein geschnittenen Knoblauch, die Zwiebel, den Kurkuma und den Ingwer in den Topf geben, und leicht angehen lassen. Anschließend sofort das Garam Masala, Chili Pulver und den Kumin mit beigeben und unter Rühren mit angehen lassen.

Schritt 2:

Die Dosen- sowie die Passierten Tomaten, Gemüsebouillon, die Kokosmilch sowie den Zitronensaft beigeben und aufkochen lassen.

Schritt 3:

Die Roten Linsen abwiegen und ebenfalls dazu geben. Anschließend solange auf mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Linsen die gewünschte Bissfeste erreicht haben. Das dauert etwa 20-25 Minuten.

Schritt 4:

Die heiße Suppe mit dem gehackten Koriandergrün und Joghurt servieren.

Zu der Suppe passt sehr gut das indische Fladenbrot, genannt Naan. Allerdings ist das hierzulande tatsächlich kaum erhältlich. Das dünne Fladenbrot aus dem türkischen Supermarkt ist aber fast genauso gut dazu. Ansonsten tun es auch Semmeln. Wie bei uns.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here