Griesbrei mit Roter Grütze

Griesbrei geht immer. Ob als Frühstück, Dessert, Zwischenmahlzeit oder früher bei Oma sogar als Mittagessen. Er ist schnell zubereitet und mit allem möglichen Obst oder Roter Grütze kombinierbar. Dazu noch Zimt-Zucker und ich bin glücklich!

Das tolle am Griesbrei für´s Camping ist, dass man die Mischung schon zu Hause abwiegen und dann einfach in einem Schraub-Glas mit nehen kann.

Zutaten für den Griesbrei

(Angaben pro Person)

  • 250ml Milch
  • 50 g Gries (ich nehme Hartweizengries, ist aber im Grunde egal)
  • 10 g Zucker
  • 1 kleine Prise Salz

Zubereitung:

Die Milch in einem Topf erhitzen. Sobald sie heiß ist, die vorbereitete Mischung aus Gries, Zucker und Salz in den Topf geben und für einige Minuten köcheln, sodass die Milch vom Gris aufgenommen ist.

Nach belieben mit Roter Grütze, Obst und Zimt-Zuckerservieren!

Annalena Bauerhttps://www.ausflugsbox.de
"In Bayern daheim - in der Welt zu Hause". Auch wenn Annalena beruflich viel und gerne weltweit unterwegs ist, gefällt es ihr "dahoam" schließlich doch am Besten. Mit "dahoam" ist allerdings nicht das heimische Wohnzimmer, sondern vielmehr Bayern und der Alpenraum gemeint. Ob zu Fuß oder mit dem Rad - Hauptsache in der Natur!

Ähnliche Beiträge

spot_img

Weitere Beiträge

10 nützliche Apps für Camper

Das Smartphone ist für die meisten aus dem Alltag nicht mehr weg zu denken....

Indische Linsensuppe

Eine besondere Vorliebe habe ich in den letzten Jahren für Indien und die indische...

Lebensmittel-Grundsortiment für´s Wohnmobil

PDF Download: Checkliste Grundausstattung Lebensmittel

Die Cinque Terre mit dem Wohnmobil

Wir sind unterwegs. Mit dem Wohnmobil, unserer "ausflugsbox", wollen wir eine zweiwöchige Rundreise durch...

Frühjahrsputz im Wohnmobil und Wohnwagen

Kaum hat sich die Sonne durch die dicke Wolkendecke der vergangenen Monate gekämpft strecken...

Reisebericht: Die Fränkische Schweiz mit dem Wohnmobil

Geschwungene Täler, sanfte Hügel, bizarre Felsen. Dazwischen romantische Dörfer und gemütliche Kleinstädte. Jahrhunderte alte...

Beliebte Kategorien

Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein