Start Camping Ratgeber Camping Anfänger Wohnmobil mieten oder kaufen?

Wohnmobil mieten oder kaufen?

0
Wohnmobil mieten oder kaufen?

Das Reisen mit dem Wohnmobil wird immer beliebter.
Die Umsätze in der Caravaning-Branche wachsen seit Jahren.

Kein Wunder. Zum einen fallen für viele Reisende Ziele wie Ägypten, die Türkei, Tunesien etc. aufgrund der politischen Lage weg. Das ist aber nur ein Grund.

Zum anderen liegt Urlaub in der Heimat wieder voll im Trend.
Und schließlich ist man bei keiner Art zu Reisen so unabhängig und flexibel wie mit dem Camper.

Wer einmal mit einem Wohnmobil in den Urlaub gefahren ist und sich dabei mit dem Camping-Virus infiziert hat, wird sich über kurz oder lang die Frage stellen, ob die Anschaffung eines eigenen Fahrzeugs vielleicht sinnvoll ist.

Wohnmobil mieten oder kaufen?

Grundsätzlich gilt die Faustregel: ab sechs Wochen Wohnmobil-Urlaub pro Jahr macht ein Kauf zumindest aus finanzieller Sicht durchaus Sinn. Allerdings spielen bei dieser Überlegung noch einige andere Faktoren eine Rolle.

Um die Entscheidung etwas zu erleichtern, hier einige Fakten:

Wohnmobil kaufen:

Pro:

  • es steht immer mehr oder weniger gepackt bereit, es müssen nur noch Kleinigkeiten (Klamotten, ein paar frische Lebensmittel, etwas Frischwasser) ergänzt werden und es kann losgehen
  • gerade in der Hochsaison ist es schwierig bis unmöglich, spontan ein Leihmobil zu finden
  • ein eigenes Wohnmobil entspricht den eigenen Hygiene Standards, was beim Leihmobil nicht immer der Fall ist
  • der Wiederverkaufswert sollte auch nicht ganz außer Acht gelassen werden, der kann bei gepflegten Mobilen nämlich recht hoch sein

Contra:

  • lohnt finanziell erst ab ca. sechs Wochen Einsatz im Jahr
  • die Kosten sind nur bedingt kalkulierbar (hinzu kommen Steuer, Versicherung, TÜV, Verschleißteile, Reparaturen, ggf. muss ein Stellplatz angemietet werden)
  • der Urlaubsradius ist mit dem eigenen Wohnmobil begrenzt (keine Fernreisen mit Flugzeug)
  • andere Urlaubsarten rücken in den Hintergrund, schließlich hat man ja für das eigene Wohnmobil viel Geld bezahlt

Wohnmobil mieten:

Pro:

  • Kosten sind kalkulierbar, da bei der Anmietung ein Festpreis vereinbart wird (trotzdem: Preise für Campingplätze nicht unterschätzen und ebenfalls einkalkulieren!)
  • man hat immer ein neues und modernes Modell
  • bei nicht selbst verschuldeten Pannen und Reparaturen haftet der Vermieter

Contra:

  • der Mietpreis ist relativ teuer, in der Hauptsaison können sie je nach Größe durchaus um die 120,00 € pro Tag kosten (zusätzliche Kosten für Übergabe, Endreinigung beachten!)
  • pro Nacht kommen noch die Kosten für einen Campingplatz (ca. 30 – 40 Euro) dazu
    Für diesen Preis bekommt man auch ein nettes Hotel.
  • die Beladung dauert lange, je nachdem womit das Mobil ausgestattet ist (bei manchen Vermietern bekommt man nur das „leere“ Mobil, muss sich um Geschirr etc. selbst kümmern
  • Kurztrips lohnen aufgrund der hohen Grundkosten nicht, die bei jeder Anmietung anfallen (Übergabepauschale ca. 100 €, Endreinigung ca. 80 €)

Wohnmobil mieten oder kaufen – ein kleines Fazit

Reisen mit dem Wohnmobil liegen im Trend. Eine günstige Art zu Reisen ist das Campen mit dem Wohnmobil leider schon lange nicht mehr. Dabei spielt es keine Rolle, ob man das Wohnmobil mietet oder kauft. Fahrzeuge sind auch auf dem Gebrauchtwagenmarkt  immer noch sehr teuer, richtige Schnäppchen gibt es selten. Ob man schließlich mietet oder kauft, ist eine sehr individuelle Entscheidung, die sorgsam abgewogen werden sollte.

Wer noch nie mit einem Wohnmobil verreist ist, sollte sich vor dem Kauf unbedingt erst einmal einen Camper mieten! 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here