Start Reiseziele Deutschland Die Romantische Straße mit dem Wohnmobil – Eine Entdeckungsreise durch Süddeutschland

Die Romantische Straße mit dem Wohnmobil – Eine Entdeckungsreise durch Süddeutschland

0
Die Romantische Straße mit dem Wohnmobil – Eine Entdeckungsreise durch Süddeutschland

Geht es euch auch so?

Man kennt viele Landstriche, Gegenden und Städte in Fremden Ländern.
Italien, Frankreich, Spanien und wo man sonst noch überall so unterwegs ist.

Manchmal vergisst man darüber ganz, wie schön es vor der eigenen Haustüre sein kann.

Uns ging es so, als wir anfingen, die Romantische Straße mit dem Wohnmobil zu erkunden.

Die Romantische Straße

Nach eigenen Angaben ist die Romantische Straße „Deutschlands bekannteste und beliebteste Ferienstraße“.

Für uns ist der Beginn ein Heimspiel, unser Wohnort ist sogar noch in der offiziellen Info- und Straßenkarte der Romantische Straße eingezeichnet. Die Karte ist in den Touristeninfos oder als PDF erhältlich.

Start der Tour ist die unterfränkische Universitätsstadt Würzburg. Auf 460 Kilometern Wegstrecke reihen sich abwechslungsreiche Landschaften, charmante Ortschaften und sehenswerte Städte aneinander. Im Norden macht die Romantische Straße noch einen kleinen Abstecher nach Badem-Würtemberg. Ab Rothenburg verläuft sie bis nach Füssen durchgehend in Bayern.

Verlauf der Romantischen Straße

Route Romantische Straße
Routenverlauf Romantische Straße – Bildquelle und Bildrechte: www.romantischestrasse.de

 

Die Romantische Straße mit dem Wohnmobil

Die Romantische Straße lässt sich sehr gut mit dem Wohnmobil besuchen:

Das Fahren – auch durch kleine Ortschaften hindurch – war sehr entspannt. Für engere Passagen ist eine Alternative für Busse ausgeschildert, die auch Fahrer größerer Wohnmobile nutzen sollten.

Die meisten Orte haben einen zentral gelegenen Wohnmobil-Stellplatz.

Zudem ist die Romantische Straße durchgehend gut beschildert: Überall am Straßenrand stehen braune Hinweis-Schilder mit weißer der Aufschrift „Romantische Straße“.

Sie verbinden insgesamt 29 Orte miteinander.

 

Romantische Straße Teil 1:
Von Würzburg nach Rothenburg o.d.T.

Tag 1: Würzburg

Feste Marienberg - pixaby - pstiegele
Die Feste Marienberg in Würzburg- Bildquelle: pixaby – Foto: pstiegele

Umgeben von Weinbergen liegt die Fränkische Universitätsstadt Würzburg. Hier, ganz im Norden Bayerns, beginnt die Romantische Straße.

In der kleinen Mainfranken-Metropole, die zugleich Sitz der Regierung von Unterfranken ist, lässt sich leicht ein ganzer Tag verbringen.

Unbedingt anschauen sollte man sich die Altstadt mit dem Falkenhaus, der Marienkapelle, dem Dom und der Alten Mainbrücke. Ein Pflichtbesuch ist zudem die Residenz, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.

Hoch über Würzburg thront die Festung Marienberg und die schmucke Wallfahrtskirche, das „Käppele“.

Essen und Trinken in Würzburg

Typisch Fränkisch – Schäufele

Wenn man in Franken ist, sollte man unbedingt ein „Schäufele“, eine fränkische Version des Schweinebratens probieren.

Die Schäufele vom Alten Kranen sollen die Besten der Stadt sein:

Brauerei-Gasthof Alter Kranen
Kranenkai 1, 97070 Würzburg

Typisch würzburgerisch – Brückenschoppen auf der Alten Mainbrücke

Auf der Alten Mainbrücke – im Blick die Feste und den Dom – gibt es ein ganz besonderes Schoppen-Erlebnis. Sommer wie Winter kann man hier im Freien mit Blick auf Feste und Dom ein Glas Wein genießen! Ein wunderschönes Erlebnis, das bei Einheimischen wie Gästen gleichermaßen beliebt ist. Unbedingt testen.

Parken und Übernachten mit dem Wohnmobil

Stellplatz:

Wohnmobilstellplatz an der Friedensbrücke
Dreikronenstraße 2
97070 Würzburg

Breitengrad: 49° 47′ 52″ N
Längengrad: 9° 55′ 23″ E
Gebührenpflichtiger Stellplatz für 30 Wohnmobile, 12,00 €/ ÜN
Parken:

Parkplatz auf der Talavera Wiese

Gebührenfreier Großparkplatz mit etwa 1.000 Stellplätzen,
ebenfalls an der Friedensbrücke

Die Innenstadt ist zu Fuß erreichbar.

 

Tag 2: Wertheim und Tauberbischofsheim

Würzburg – Wertheim: 50 km – 60 Minuten
Wertheim – Tauberbischofsheim: 25 km – 30 Minuten

Wertheim

Am nächsten Morgen fahren wir weiter nach Wertheim. Hier beginnt der Baden-Württembergische Teil der Romantischen Straße. Wertheim ist in etwa einer Stunde über die Autobahn A3 gut erreichbar.

Wenn man sich Wertheim nähert, fällt zunächst eine buntsandsteinrote Burgruine auf, die Burg Wertheim. Die Anlage wurde bereits im 12. Jahrhundert zum ersten mal urkundlich erwähnt.

Tipp: Vom 25 Meter hohen Bergfried hat man einen wunderbaren Blick ins Main- und Taubertal, sowie die Altstadt von Wertheim.  (Eintritt: 2,00 €)

Die Ruine liegt ca. 10 Minuten zu Fuß von der ebenfalls sehenswerten Altstadt entfernt.

Parken und Übernachten mit dem Wohnmobil

Wohnmobilstellplatz Wertheim
Linke Tauberstraße
97877 Wertheim

Breitengrad: 49° 45′ 54″ N
Längengrad: 9° 30′ 44″ E
Teilweise gebührenpflichtiger Stell- und Parkplatz.
Gebühr: 5,00 €
Die Altstadt ist zu Fuß erreichbar.

Tauberbischofsheim

Tauberbischofsheim
Tauberbischofsheim
In die Kreisstadt Tauberbischofsheim unternehmen wir nur einen kurzen Abstecher. Wir schauen uns vor allem den Marktplatz und den Türmersturm an.
Am späten Nachmittag genießen wir das schöne Wetter im Freibad.

Parken und Übernachten mit dem Wohnmobil

In Tauberbischofsheim gibt es neben dem Freibad einen kostenlosen Park- und Stellplatz.
Die Innenstadt ist zu Fuß erreichbar.
Vitryallee 7
97941 Tauberbischofsheim
Breitengrad49° 37′ 20″ N
Längengrad9° 39′ 58″ E

Tag 3: Bad Mergentheim und Rothenburg ob der Tauber

Tauberbischoftsheim – Bad Mergentheim: 20 km – 25 Minuten
Bad Mergentheim – Rothenburg ob der Tauber: 45 km – 60 Minuten

Direkt nach dem Frühstück brechen wir auf und erkunden den nächsten Abschnitt der Romantischen Straße. Bis Bad Mergentheim ist es nicht einmal eine halbe Stunde zu Fahren.

Bad Mergentheim

"<yoastmark

Bad Mergentheim ist die größte Kurstadt Baden-Würtembergs. Im Zentrum gibt es einen herrlichen Marktplatz mit den typischen Fachwerkhäusern.

Anschauen sollte man sich auf alle Fälle das Deutschordenmuseum und den wunderschönen Park des Museums.

Einen sicherlich interessanten Stadtrundgang durch Bad Mergentheim gibt es auf der Seite der Tourist-Information.

Parken und Übernachten in Bad Mergentheim

Stellplatz an der Solymar Therme
Arkau 1
97980 Bad Mergentheim

Breitengrad: 49° 29′ 37″ N
Längengrad: 9° 47′ 25″ E

Rothenburg ob der Tauber

Rothenburg ist auf jeden Fall ein Highlight!
Nicht umsonst ist die Stadt unter Touristen so beliebt. Aus der ganzen Welt kommen sie in die mittelalterliche Kleinstadt.

Das „Plönlein“ (abgeleitet aus dem Lateinischen „Planum = ebener Platz) ist das wohl beliebteste Postkartenmotiv Rothenburgs. Es ziert zahlreiche Kalderblätter und ist weit über die Stadttore berühmt.

Um Rothenburg kennen zu lernen sollte man ausreichend Zeit einplanen. Neben dem Plönlein sind die Stadtmauer und die alten Wachtürme ein Muss!

Außerdem lohnt es sich, einfach „nur so“ durch die Altstadt von Rothenburg zu schlendern und die ruhigeren Nebengassen zu genießen.

Weihnachts-Fans kommen im Deutschten Weihnachtsmuseum und im Käthe-Wohlfahrt Geschäft das Jahr über auf ihre Kosten.

Ein besonderes Erlebnis in Rothenburg ist die Nachtwächterführung.

Kulinarisches Rothenburg

Zu einem Besuch in Rothenburg gehören unbedingt Schneebälle! Schneebälle sind ein Mürbteig-Gebäck, das klassisch entweder mit Puder- oder Zimt-Zucker garniert ist.
Inzwischen gibt es sogar gefüllte Schneebälle, zum Beispiel welche mit Marzipan.

Ein sehr zu empfehlendes Restaurant ist das Restaurant „Am Platzl“ in der Judengasse 37. Eine kleine aber feine Speisekarte. Alles war frisch gekocht und sehr ansprechend angerichtet. Zudem hatten sie gute Weine aus der Region!

Park- und Stellplatz in Rothenburg

Wohnmobilstellplatz P2
Nördlinger Straße 6
91541 Rothenburg ob der Tauber

Breitengrad: 49° 22′ 14″ N
Längengrad: 10° 11′ 0″ E

Preis: 2,20 € / Stunde, bzw. 11,00 € pro Nacht

Fazit Romantische Straße zwischen Würzburg und Rothenburg

Der bisher schönste Abschnitt der Romantischen Straße lag zwischen Bad Mergentheim und Rothenburg ob der Tauber. Die Strecke führt durch schöne Landschaften und an kleinen Höfen und Orten vorbei.

Den kleinen Weiler haben wir zum Beispiel zufällig beim Vorbeifahren im Seitenspiegel entdeckt. Wunderschön!

Weiler zwischen Bad Mergentheim und Rothenburg

Auf jeden Fall war es ganz toll, mit offenen Augen durch die Heimat zu fahren.
Es gibt so viel schönes zu entdecken!

Wir freuen uns schon sehr auf die weiteren Etappen der Romantischen Straße.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here