Start Reiseziele Frankreich Chamonix mit dem Wohnmobil

Chamonix mit dem Wohnmobil

2
Chamonix mit dem Wohnmobil
Chamonix

Unsere Ankunft in Chamonix

Am späten Vormittag erreichen wir „Cham“, bzw. Chamonix-Mont-Blanc, so der Offizielle Name der Stadt am Fuße des Mont Blanc.

Unser Campingplatz „Mar de Glace“ liegt perfekt: Direkt neben dem Platz fließt der Gebirgsfluss Arve. Er zieht sich durch das gesamte Tal. Parallel zum Fluss verläuft ein Fußweg, der direkt nach Chamonix führt.

Nachdem wir eingecheckt, unseren Stellplatz eingerichtet und den Platz inspiziert haben, machen wir uns zu Fuß auf nach Chamonix. Der Weg führt immer entlang der Arve, durch den Wald und einen kleinen Park. Nach ca. 40 Minuten erreichen wir die Stadt.

Chamonix – der weltberühmte Skiort oder:
die Heimat es Mont Blanc

Die knapp 9.000 Einwohner zählende Gemeinde liegt auf gut 1.000 Metern Höhe. Auf der Nordseite des Tals thronen neben dem Mont Blanc einige weitere 4.000er, außerdem beeindruckende Felstürme wie die Aiguille du Dru und die Aiguille du Midi.

Imposant über der Stadt erstreckt sich der Gletscher Glacier des Bossons, mit seinen tiefen Rissen und Spalten.

Die Gipfel des Naturschutzgebietes Aiguilles Rouges, das sich auf Südseite des Tals von Chamonix erstreckt, wirken im Vergleich zur heroischen Nordseite des Tals regelrecht zierlich, obwohl auch hier einige Gipfel über 2.500 m liegen.

Das Flair der Stadt

„Cham“ ist eine Stadt mit viel Charme und einem trotzdem sehr bodenständigen Flair: im Sommer ist der Ort ein Mekka für Wanderer, Bergsteiger, Kletterer, Mountainbiker, Trailrunner, und alle anderen Bergsport-Begeisterten.
Man sieht nur wenige Touristen, die nicht irgendeinem Bergsport verfallen sind. Auch die Einheimischen haben ein sehr sportlich-legeres und stets höfliches aber nie distanziertes Auftreten.

Chamonix ist wirklich ein Ort zum Wohlfühlen: die gesamte Innenstadt ist eine Fußgängerzone, die mit ihren vielen Cafés, den kleinen Buchhandlungen (die auch Englische und sogar Deutsche Wanderführer anbieten), den Baguette-Bäckereien und verschiedenen Feinkostläden zum Flanieren einlädt.
Ins Auge stechen die vielen Sportläden. Jede Marke, die im Bereich Bergsport Rang und Namen hat, ist hier vertreten. Wie auf einer Perlenkette reiht sich in Cham ein Outdoor Geschäft ans nächste.

Allgegenwärtig ist die untrennbare Geschichte des Alpinismus mit der Stadt Chamonix. Verschiedene Denkmäler sowie das Alpinmuseum befinden liegen im Stadtzentrum.

Mitten durch die Stadt fließt, mit ihrem milchig-trüben und eiskalten Gletscherwasser die Arve. Sofort fallen allerorts die Kübel mit dem üppigen Blumenschmuck auf.

ÖPNV und Interessantes Bergbahnen Angebot

Im gesamten Arve Tal gibt es ein hervorragend ausgebautes und sehr günstiges Bus- sowie Seilbahn-System:

Die Busse verkehren halbstündlichen. Mit der Gästekarte kann man das gesamte Busnetz im Tal gratis nutzen. Ansonsten kostet die Tageskarte für Erwachsene gerade einmal drei Euro.

Der „Mont-Blanc MultiPass“ ist ein lohnendes Angebot für alle, die gerne und viel Seilbahn fahren. Mit dem MultiPass kann man sämtliche Seilbahnen im Ort zu einem festen Preis nutzen. Die Preise sind je nach Anzahl der Tage gestaffelt. Ein Vier-Tages Pass für Erwachsene kostet beispielsweise 103,00 € (Sommer 2017)

Die vier „großen“ Wanderwege um Chamonix

Um Chamonix herum gibt es vier „große Wanderwege“: den Grand Balcon Nord und den Petit Balcon Nord auf der Nordseite des Tals sowie den Grand Balkon Sud und den Petit Balcon Sud auf der Südseite des Tals.

Von den beiden Grand Balcons, die jeweils „oben“ (auf ca. 2.000 m verlaufend) angelegt sind, hat man einen fantastischen Ausblick ins Tal sowie auf die umliegenden Gipfel. Die Petit Balcons verlaufen im Tal.

Chamonix mit dem Wohnmobil

Campingplatz in Chamonix

Sehr gute Erfahrungen haben wir mit dem Campingplatz Mer de Glace gemacht. Der Platz ist sauber und jede einzelne Parzelle durch eine Hecke von den anderen abgeteilt. Das Personal war sehr nett.

Camping de la Mer de Glace 

Adresse:
Camping de la Mer de Glace
200, Chemin de la Bagna
74400 Chamonix Mont-Blanc 

GPS: 45.938543 , 6.891514

Telefon: +33 (0)4 50 53 44 03
E-Mail: info@chamonix.camp

Preis: (Stellplatz, inkl. 2 Personen und Strom): 32 €

 

Reisetagebuch Chamonix:

Tag 1: Ausflug in die Tiefen eines Gletschers

Bahnhof des Train du Montenvers in Chamonix
Bahnhof des Train du Montenvers in Chamonix

Für heute haben wir uns einen Ausflug ausgesucht, der in die Tiefen des Gletschers Mar de Glace führt. Der Ausflug beginnt mitten im Zentrum von Charmonix, am Bahnhof des Train du Montenvers.

Die Eishöhle im Mar de Glace ist eine DER Touristenattraktionen von Chamonix…

Tag 2: Aiguille du Midi und Wanderung Grand Balcon Nord

Die Spitze der Aiguille du Midi
Die Spitze der Aiguille du Midi

Es ist ein klarer Tag im Spätsommer. Um neun Uhr verlassen wir den Campingplatz und nehmen den Bus nach Chamonix. Unser Plan für heute: Gegen zehn Auffahrt per Seilbahn zur der Aiguille du Midi, Mittags eine kleine Wanderung, gegen 16:00 Uhr wollen wir zurück am Platz sein.

Soweit der Plan. Außer Acht gelassen hatten wir dabei allerdings, dass an diesem Tag so unzählig viele Menschen einen ähnlichen Plan haben. Aus zehn Uhr Auffahrt wurde schließlich zwölf Uhr.
Die Wanderung hat sich gelohnt, zurück am Platz waren wir um sieben…

Tag 3: Wanderung auf dem Grand Balcon Sud

Grand Balcon Nord zwische Plan de l Aiguille und Montenvers
Weg über Le Signal

Heute beginnt der Tag kühl und grau. Dicke Nebelfelder verwehren uns die Sicht auf die Berge. Man merkt, dass der Herbst langsam Einzug hält. Es ist Anfang September.

Trotzdem hatten wir für heute einen Ausflug auf die Südseite des Tals geplant. Am späten Vormittag brechen wir schließlich zu Fuß in Richtung Chamonix auf…

 

2 Kommentare

  1. Beginnend ab dem 27.August 2018 findet in Chamonix der Ultra-Trail du Mont-Blanc bis 2. September statt. Dies sind XXL-Marathons mit Distanzen zwischen 100 und 300 Kilometern mit mehr als 5000 Läufern aus der ganzen Welt. Dies ist wahrscheinlich weltweit die bedeutendste Veranstaltung dieser Art mit weit mehr als 100.000 Zuschauern in allen 3 Ländern rund um den Monarchen. Wohnmobilstellplätze sind kein Thema mehr. Bisher duldete die Polizei in dieser Zeit das wilde Camper am Fahrbahnrand. Die Eisenbahn und die Busse waren in den Vorjahren zwischen Chamonix und Argentiere während der Veranstaltung kostenlos. Von einer Anreise während des UTMB 2018 rate ich wegen des Andrangs ab. Vielleicht ist dies für viele ein Tip für die Urlaubsplanung und der Multipass der Bergbahnen bietet weltweit das grösste und vielseitigste Bergbahnerlebnis überhaupt.
    Nicht vergessen die Tramway du Mont-Blanc in Saint-Gervais-les-Bains gehört dazu und führt einen mitten in die Bergsteiger zum und vom Mont-Blanc.

    • Hallo Bernhard,

      vielen Dank für deine Infos!

      Ich habe gestern noch eine Mail an die Tourist-Info von Chamonix geschickt, weil ich wissen wollte, inwiefern das Wildcampen erlaubt bzw. verboten ist.

      Also: wie allen Kommunen ist es ihnen natürlich lieber, wenn man sich auf einem der Campingplätze einbucht. Ansonsten darf man ganz offiziell 24 Stunden mit dem Camper parken und auch übernachten. Die Frage, ob ab diesem Jahr verstärkt Kontrollen statt finden blieb allerdings offen.

      Wir waren im letzten Jahr zufällig zur Zeit des UTMB in Chamonix und konnten uns ohne weiteres noch spontan auf einem Campingplatz einbuchen. Aber das kann natürlich von Jahr zu Jahr variieren.

      Liebe Grüße,
      Annalena

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here