Waldwipfelweg St. Englmar

Der Waldwipfelweg

Der Waldwipfelweg ist die Hauptattraktion des Parks.

Steg des Waldwipfelwegs in Sankt Englmar
Steg des Waldwipfelwegs

Auf einem breiten Steg, der in bis zu 30 m Höhe über die gesamte Anlage angelegt ist, kann man den Wald aus einer ganz anderen Perspektive wahrnehmen.

Entlang des Weges stehen verschiedene heimische Baumarten – wer sie alle beim Namen nennen kann, hat in der Schule gut aufgepasst.
Gute Ohren sind gefragt, wenn die Vogelstimmen in den Schaukästen erraten will. Per Knopfdruck fangen die Vögel zum Schmettern an.

Mutige und Schwindelfreie wagen sich auf die 25 Meter hohe Hängebrücke – mit freier Sicht nach unten!

An Tagen mit klarer Sicht kann man von der Aussichtsplattform nicht nur die Gipfel des Bayerischen Waldes entdecken, sondern sogar bis in die Alpen blicken!

 

Naturerlebnispfad

Wie lange braucht ein arglos weggeworfener Zigarettenstummel bis er verrottet ist?
Wie lange dauert es, bis sich eine Alu-Dose abgebaut hat?
Erkennst du die Gerüche in der Duft-Station?
Oder: Wie gut bist du im Pflanzen-Memory?

All diesen Fragen kann man auf dem interaktiven Naturerlbenispfad auf den Grund gehen. Hier gibt es Natur und Wildnis zum Anfassen.

Geschick ist an der Kletterwand gefragt. Auf drei verschiedenen Routen kann man horizontal entlang klettern. Wer es wohl am weitesten schafft?

Die insgesamt 25 Stationen verteilen sich auf zwei Kilometer länge.

 

Pfad der Optische Täuschungen

Allerhand Kurioses entdeckt man auf dem Pfad der optischen Täuschungen. Selbst die besten Kopfrechner werden sich verrechnen – und die besten Leseratten bei banalen Wörtern wie „rot“, „gelb“ oder „grün“ ganz schön ins Stocken geraten.

Warum wohl?

 

Haus am Kopf

Haus auf dem Kopf Waldwipfelweg in Sankt Englmar
Haus auf dem Kopf

Wer von optischen Täuschungen noch nicht genug hat, sollte das „Haus am Kopf“

besuchen. Es ist echt verrückt, hier fühlt sich alles verkehrt herum an…

Der Eintritt kostet extra (2,00 € pro Person)

 

Tiere im Waldwipfelweg

Das Highlight für die drei- bis fünfjährigen, die mit den Stationen und dem Waldwipfelweg noch nicht so viel anfangen können, sind wohl die Tiere. Auch wenn sie in unseren Gefilden in Freier Natur eher selten auftauchen, kann man in Sankt Englmar neben Lamas auch Kängurus und Mufflons bewundern.

 

Gastronomie

Ist man nach ausgiebiger Besichtigung hungrig und müde, kann man sich im dazugehörigen Restaurant wieder stärken. Neben hausgemachten Kuchen gibt es verschiedene Gerichte für den kleinen oder großen Hunger zu fairen Preisen.

 

Für den Besuch des Waldwipfelwegs sollte man etwa drei Stunden einplanen.

Preise:

Kinder (7-17 Jahre): 5,00 €
Erwachsene (ab 18): 7,50 €

Familienkarte: 20,00 €

Parken:

Großer PKW und Wohnmobil-Parkplatz direkt vor dem Eingang.

Adresse:

Waldwipfelweg GmbH
Maibrunn 2a
94379 Sankt Englmar

Webseite:

http://www.waldwipfelweg.de/

E-Mail:

info@waldwipfelweg.de

Telefon:

+49 9965 80087

Öffnungszeiten:

Der Waldwipfelweg ist ganzjährig geöffnet:

April – Oktober: 09:00 – 19:00 Uhr
November – März: 09:00 – 16:00 Uhr

Christkindlmarkt an den 4 Adventswochenenden:
Freitags: 15:00 – 20:00 Uhr
Samstag + Sonntag: 12:00 – 20:00 Uhr

Wintermarkt 27.12 – 30.12.
Täglich: 12:00 – 18:00 Uhr

Hunde sind im Waldwipfelweg erlaubt. (Leinenpflicht)

Barrierefreiheit:

ja, barrierefrei

Der Waldwipfelweg ist komplett barrierefrei und mit Kinderwagen und Rollstuhl gut befahrbar.

BEWERTUNGEN
Google Places Bewertung

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here