Wohnmobilstellplatz Kempten

Wohnmobilstellplatz Kempten –
hervorragende Lage für einen Zwischenstopp

Wenn wir Richtung Österreich oder Italien fahren, nehmen wir – wann immer möglich – den Weg über die Autobahn A7. Schlichtweg aus dem Grund, weil sie deutlich verkehrsärmer als die A3 und die A8 ist.

Im Allgäu legen wir des Öfteren einen kleinen Zwischenstopp ein.
Der Wohnmobilstellplatz Kempten am Illerstadion liegt sehr verkehrsgünstig und man kommt am nächsten Tag zügig weiter.

Den Brenner meiden wir im Übrigen ebenfalls und fahren stattdessen viel lieber über den Fernpass und anschließend gegebenenfalls über den Reschenpass weiter.

Preise:

5,00 € für 24 Stunden

Lage und Beschreibung:

Der Wohnmobilstellplatz Kempten ist ein geteerter, leicht abschüssiger Platz. Er bietet (offiziell) Platz für bis zu neun Fahrzeuge. Allerdings sollten diese dann eher VW-Bus Größe haben, sonst wird´s eng. Fährt man ein Wohnmobil mit über 7 Metern Länge, bleibt einem nichts anderes übrig, als mehrere Stellplätze zu blockieren.

Frischwasser gibt es gegen Gebühr, Entsorgung der Chemie-Toilette ist kostenlos.
Einen Ablauf für´s Grauwasser haben wir allerdings vergebens gesucht.

Stromanschlüsse wären wünschenswert.
Dusche und WC sind nicht vorhanden.

Hunde sind auf dem Platz erlaubt.

Anfahrt:

Kempten liegt direkt an der Autobahn.
Bis zum Stellplatz „Illerstadion“ sind es nicht einmal mehr fünf Kilometer.

Adresse:

Wohnmobilstellplatz Illerstadion
Ecke Illerdamm / Jahnweg
87435 Kempten

Breitengrad: 47° 43′ 45″ N
Längengrad: 10° 19′ 9″ O

Webseite und Kontakt

Wohnmobilstellplatz Illerstadion Kempten

Was es drumherum noch gibt:

Pluspunkt: Die wirklich sehr schöne Innenstadt liegt nur wenige Gehminuten entfernt.

Für uns ganz wichtig: ein guter Bäcker

Den hat es in der Kronenstraße 27, nur 500 Meter vom Stellplatz entfernt. Dort gibt es die Konditorei und Bäckerei Wipper. Alles was wir bisher vom Wipper hatten war sehr gut. Unbedingt probieren: Den Hefezopf! Der ist unschlagbar lecker.
Die Bäckerei öffnet um 6:30.

Fazit:

Ganz Ehrlich: Ein Aushängeschild für Kempten ist der Stellplatz leider nicht.

So richtig willkommen fühlt man sich als Wohnmobil-Gast nicht. Der Platz ist nüchtern und eon wenig lieblos, obwohl man sehr viel aus dem Gelände machen könnte. Die Stellplätze sind viel zu kurz bemessen. Teilweise kann es nachts recht laut sein.

Die Wohnmobil-Branche boomt. In Kempten ist es scheinbar noch nicht angekommen, dass man mit Campern durchaus zahlungskräftige Besucher in die Stadt locken kann. Dann sollte aber auch der Stellplatz entsprechend einladend sein.

Wäre der Platz schöner gestaltet, würden wir auch gerne einmal das Wochenende in Kempten verbringen. So reduzieren wir die Standzeit allerdings auf ein Minimum.

Wir hatten den Eindruck, dass es zwar gut gedacht ist, den Stellplatz so zentral zu legen, das Ganze allerdings schlecht umgesetzt wurde. Da ist noch viel Luft nach oben!

Uns überzeugt vor allem die Lage:

Zur Autobahn sind es nur wenige Kilometer und der Bäcker für die Frühstücks-Semmeln ist auch nicht weit entfernt. Für unsere Zwecke (einmal übernachten und dann in der Früh möglichst bald weiter) reicht der Platz aus.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here